Feuerwehrsport


Feuerwehrsport
ugniagesybos sportas statusas T sritis Kūno kultūra ir sportas apibrėžtis Sporto šaka, apimanti kompleksą veiksmų ir technikos priemonių gaisrui gesinti. Ugniagesybos sportą sudaro 6 rungtys: 100 m kliūtinis bėgimas, lipimas kablinėmis kopėčiomis į mokomojo bokšto 4 aukštą, dvikovė (pirmosios 2 rungtys), lipimas ištraukiamosiomis kopėčiomis į mokomojo bokšto 3 aukštą, 4 × 100 m priešgaisrinė estafetė ir kovinis išsidėstymas; pirmosios 4 rungtys yra individualiosios, likusios 2 – komandinės. Pirmosios ugniagesybos sporto varžybos Lietuvoje įvyko 1945 m. atitikmenys: angl. sports competition of fire brigades vok. Feuerwehrsport, m rus. пожарный спорт

Sporto terminų žodynas. T. 1. 2-asis patais. ir papild. leid.: Aiškinamasis žodynas. Angliški, vokiški, rusiški terminų atitikmenys. Būtiniausios žinios. 2002.

Look at other dictionaries:

  • Feuerwehrsport — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Der Feuerwehrsport ist eine meist professionell betriebene Sportart, die aus vielen Bereichen der Feuerwehrarbeit heraus… …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Feuerwehrwettkämpfe — Der Internationale Feuerwehrverband (CTIF) führt seit 1961 alle vier Jahre die Internationalen Feuerwehrwettkämpfe des CTIF (Weltmeisterschaften) an verschiedenen Orten durch. Sie werden auch als Feuerwehrolympiade bezeichnet. Auch für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Feuerwehrolympiade — Dieser Artikel beschreibt die Feuerwehrleistungsbewerbe in Österreich. Für das deutsche Pendant siehe Feuerwehrleistungswettbewerb. Feuerwehrleistungsbewerbe sind Wettbewerbe oder Wettkämpfe innerhalb der österreichischen Feuerwehrorganisationen …   Deutsch Wikipedia

  • Löschangriff Nass — Der Löschangriff Nass ist eine Mannschaftsdisziplin im Feuerwehrsport, die oft Bestandteil von Feuerwehr Leistungsvergleichen ist. Dabei ist von einer Feuerwehrmannschaft in möglichst kurzer Zeit ein simulierter Löschangriff durchzuführen.… …   Deutsch Wikipedia

  • August-Ernst-Pokal — Der August Ernst Pokal (Abkürzung: A.E.P) ist ein Wettkampf zwischen Jugendfeuerwehren, der jährlich im Wechsel bundesweit und auf den Raum um die Stadt Hamburg beschränkt stattfindet. Die Idee zum Pokal wurde 1976 vom Hamburger Fuhrunternehmer… …   Deutsch Wikipedia

  • CTIF — X. Internationale Feuerwehrsportwettkämpfe 1993 in Berlin, Disziplin Hakenleitersteigen Freiwillige Feuerwehren …   Deutsch Wikipedia

  • Dienstsport — in der Marineschule Mürwik Dienstsport ist die Sportausübung im Öffentlichen Dienst für Bedienstete mit Schwerpunkt Außendienst. Er wird regelmäßig und im allgemeinen gemeinsam, also im Mannschaftssport, betrieben. Die Sportarten haben meistens… …   Deutsch Wikipedia

  • Feuerwehrleistungsbewerb — Feuerwehrleistungsbewerbe sind Wettbewerbe oder Wettkämpfe innerhalb der österreichischen Feuerwehrorganisationen, die einerseits zur sportlichen Ertüchtigung, andererseits zur Übung und Festigung von in der Feuerwehr üblichen Handgriffen dient.… …   Deutsch Wikipedia

  • Feuerwehrleistungswettbewerb — Bei einem Feuerwehrleistungswettbewerb messen sich die Feuerwehren bzw. die Wettkampfgruppen der Feuerwehren untereinander in ihrem Können und ihrer Schnelligkeit, erfolgreiche Teilnehmer werden mit dem Bundesleistungsabzeichen ausgezeichnet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Jugendflamme — Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder und wird in drei Stufen unterteilt. Die von der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF) bundeseinheitlich vorgegebenen Rahmenbedingungen können von den… …   Deutsch Wikipedia